SUBEX air28 The Blog: Johann Vifian

Jede Woche neu:  

DER BLICK DURCH DIE TAUCHERMASKE von Johann Vifian

 

ES HAT SICH GELOHNT

Es hat sich gelohnt!
Das empfinden wir, wenn das eintrifft was wir herbeigesehnt, wir uns vorgestellt, wir uns gewünscht haben.

Ein persönliches Erfolgserlebnis! Wer hat das nicht gerne!

Es muss ja nicht was grosses, teures, pompöses sein. Das Erfolgserlebnis misst sich nur am Wert dem ich ihm gebe und nicht am Geldwert. Ein teures Geschenk das mir nicht gefällt, hat weniger Wert als ein kleines das mir Freude macht.

So geht es auch uns Taucher.

Letzte Woche haben wir Ausschau gehalten und die Pyjama-Sternschnecke leider nicht gefunden.

14-49 es hat-sich gelohntDas Ausschau halten hat sich gelohnt!
Wir haben sie diesmal nicht auf dem Fingerschwamm angetroffen, sondern mitten im Korallenriff.

Offensichtlich ist unsere Pyjama-Sternschnecke auf Endeckungsreise gegangen um selber Ausschau zu halten was die Welt da draussen so alles zu bieten hat.
Neugierig schaut sie über den Korallenblock. Die Fühler aufgerichtet, die Kiemen büschelartig in die Strömung gerichtet, so ist unsere ca. 3 cm grosse, kleine Pyjama-Sternschnecke unterwegs.

Ob sie nach ihrem Ausflug auch sagen kann es hat sich gelohnt?

Es hat sich gelohnt, dass wünsche ich euch in dieser Woche

Johann Vifian

Share
 

AUSSCHAU HALTEN

Ausschau halten, nach etwas Suchen von dem man weiss dass es das gibt, aber leider gerade nicht da ist. Kennen wir doch alle, zu wissen es gibt es, es sollte eigentlich da sein, nur ist es, Kruzifix noch mal, nicht da.

Habe ich es verlegt, habe ich es etwa ausgelehnt? Weiss der Teufel wo es ist, ich sehe es einfach nicht.

Also von neuem Ausschau halten, die Suche kann erneut losgehen.

14-48 ausschau haltenGenau so ergeht es manchmal auch uns Taucher.
Wir wissen, eigentlich müsste es da sein, nur ist es, Kruzifix noch mal, nicht da.

Also nochmals Ausschau halten und halt genauer hinschauen. Bringt leider auch kein Ergebnis. Ja was sucht den da unsere Taucherin?

Eine Nacktkiemenschnecke, genau genommen eine Pyjama-Sternschnecke. Denn diese sitzt in der Regel immer auf einem roten Fingerschwamm. Nun, für dieses eine Mal, trifft die Regel nicht zu, sie ist einfach nicht da, die Pyjama-Sternschnecke.

Was soll’s! In jedem Fall hat sich das Ausschau halten beim Betrachten des Fingerschwammes so oder so gelohnt, denn es gab dabei noch so vieles zu sehen.

Und wer weiss, vielleicht lohnt sich das Ausschau halten beim nächsten Mal. Beim Tauchgang in der kommenden Woche.

Ausschau halten, das wünscht euch diese Woche

Johann Vifian

Share
 

DEKORIEREN

Dekorieren nicht zu verwechseln mit Dekomprimieren. Denn das tun wir Taucher immer wenn wir auftauchen. Also dann zurück zum Dekorieren, denn das tun wir auch, wenn wir nicht tauchen.

Dekorieren ist gestalten, schmücken, verschönern, verzieren. Einfach um alles etwas attraktiv wirken zu lassen.

Sei es eine Mahlzeit, unsere Wohnung oder der Weihnachtsbaum, der in ein paar Wochen in vielen Stuben stehen wird.

Gerade in der beginnenden Vorweihnachtszeit wachsen die Schaufensterdekorateure über sich hinaus und gestalten was das Zeugs hergibt.

14-47 dekorierenDas tolle am dekorieren ist, dass es dass es unsere Phantasie anregt, unsere kreative Ader zur Geltung bringt.

Davor sind auch wir fotografierende Taucher nicht gefeilt.

Eine einfache, kleine Griffelkoralle so abzulichten, dass es was hergibt. Diese mit einer zufällig daliegenden Sandkegelschnecke auszuschmücken und um das Ganze in die Kategorie Besonderes zu katapultieren, so lange zu zuwarten bis aus dem Gehäuse der Schnecke ein Einsiedlerkrebs hervorschaut.

Dekorieren ist also auch eine Frage der Geduld, den richtigen Moment abzuwarten um das zu erreichen was das Dekorieren so wertvoll macht, unsere Phantasie und kreative Ader so richtig auszuleben. 

Dekorieren das wünscht euch für diese Woche

Johann Vifian

Share
 

SPIELEN

Spielen, ob jung oder alt, tun wir irgendwie alle gerne.

Jetzt wo die Tage kürzer werden, wenn’s draussen früher dunkler wird, dann ist auch die Zeit der Spiele. Drinnen in der warmen Stube.
Gemütlich mit Freunden, mit der Familie und den Kindern. Spiele gibt es ja genügend.

Zu den Favoriten gehören sicher die Würfelspiele. Wer kennt den Klassiker eine mit Weile nicht? Dann gibt es noch die Hütchenspiele. Fang den Hut oder Hüpf mein Hütchen.

14-46 spielenUnd was hat dieses Spiel bitte schön mit Tauchen zu tun?

Genau bei einem meiner letzten Tauchgänge betrachtete ich einen Seestern mal etwas näher.

Was sah ich da? Ein Seestern mit vielen kleinen spitzen Hütchen. Genau so wie ich sie vom Hütchenspiel in Erinnerung hatte.

Der Dornenseestern, so heisst der Seestern, ist besonders nachts aktiv. Dann ist er unterwegs und ernährt sich von Seescheiden und Schwämmen.

Ob er auch spielt, das entzieht sich meiner Kenntnis. Sei’s drum. Mich hat er an das Hütchenspiel an die Abende erinnert als wir Kids, damals sagte man noch Kinder, gespielt haben.

Mal gewonnen, mal verloren, wie es halt so ist beim Spielen. Spass hat es, nein nicht hat es, also Vergangenheit, sondern Spass macht es immer noch, das Spielen.

Spielen, das wünsche ich euch für diese Woche

Johann Vifian

Share
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Kontaktiere SUBEX

Fluo, Foto & Bio Event Sahl Hasheesh Mai 2018

Sahl Hasheesh

Mai 2018

Fluoevent-DE-webseite Small

Hier buchen!

Unser Newsletter
GUT ZU WISSEN
Newsletter

webshop module 

SUBEX auf Instagram

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. / Unsere Webseite verwendet Cookies um die Bereitstellung unserer Dienste zu vereinfachen. Für den Betrieb der Website zwingend erforderliche Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information