SUBEX air28 The Blog: Johann Vifian

Jede Woche neu:  

DER BLICK DURCH DIE TAUCHERMASKE von Johann Vifian

 

WOW

Wow, ist das ein tolles Bild. Wow ist das für eine hübsche Frau. Wow was hat der Mann für einen Buddy.

Wow, drei Buchstaben, ein Wort aus dem englischen für das es keine wörtliche Übersetzung ins Deutsche gibt. Zumindest habe ich keine solche gefunden.

14-45 wowWow steht für die Bezeichnung einer Überraschung, als Ausruf einer Anerkennung, als Ausdruck des Staunens.
Also immer dann und dort wo uns was beeindruckt, wo wir das Wow erleben. Den Wow Effekt haben.

Logisch das auch wir Taucher das Wow kennen, dem Wow Effekt ausgesetzt sind.

Und da wo er nicht von selber kommt, helfen wir manchmal etwas nach.
Wenn wir einen eigentlich einfach zu fotografierenden Fisch, wie zum Beispiel der Skorpionsfisch, mal anders ins Szene setzen.
Wenn wir an Stelle der sonst gewohnten normalen Art, den Fisch mal anders in einer ungewohnten Form ablichten.

Das gelingt uns nur, wenn der Fisch so in Korallenriff liegt, dass es uns möglich ist die Kamera mit dem Weitwinkelobjektiv unmittelbar so vor seiner Nase zu positionieren, dass es…. ja was denn… klar doch, dass Wow gibt.

Eine Woche mit Wow das wünscht euch
Share
 

SO EIN TAG

…..so wunderschön wie heute!

Ja es gibt sie noch, Tage wo man sagt: So ein Tag, so wunderschön wie heute.
Tage an die wir uns lange und gerne erinnern.

So ein Tag war auch das vergangene Wochenende in der Schweiz und im Alpenraum.

Ein prachtvoller Herbsttag bewog tausende dazu, raus zu gehen, Aussichtspunkte aufzusuchen, die Welt der Berge bei einer phänomenalen Fernsicht zu geniessen.
Genau so ein Tag braucht es um frei und unbeschwert Kraft und Energie zu tanken.

14-44 so ein tagAuch wir Taucher brauchen so einen Tag.
So ein Tag an den wir uns lange und gerne erinnern.

Genau so einen Tag hatten auch wir Taucher diese Woche.

Das einfallende Sonnenlicht, kombiniert mit dem glasklaren Wasser, einer Weichkoralle, die farbenprächtiger nicht sein könnte, mit den Fächerkorallen im Hintergrund umgeben von Fischen, was wünscht sich das Taucherherz mehr.

Genau so ein Tag ist es an den wir uns lange und gerne erinnern, an dem wir Kraft und Energie tanken. Um noch einen obendrauf zu setzen, festgehalten in einem Bild, um euch allen zu zeigen was es ausmacht und was es sein kann, genau so ein Tag, so wunderschön wie heute zu erleben.

So ein Tag, ganz genau das wünscht euch in dieser Woche

Johann Vifian

Share
 

EINDRUCK HINTERLASSEN

Einen Eindruck hinterlassen, das tun wir immer!

Entweder ohne das es uns bewusst ist oder dann ganz bewusst, wenn wir Gründe haben, einen besonders guten Eindruck zu machen und zu hinterlassen.

Zum Beispiel bei einem Besuch einer Party oder Disco. Wir stürzen uns in ein möglichst einzigartiges und somit auffälliges Outfit, um möglichst einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen, den allen in Erinnerung bleibt.

Ganz nach dem Motto: Kommen, Eindruck hinterlassen, Gehen.

14-43 eindruck hinterlassenGenau so macht es auch die Seefeder. Und das seit 60 Millionen Jahren.

Ja was ist denn eine Seefeder?
Die Seefeder gehört zum Clan der Korallen und ist somit ein Tier. Im Clan der Korallen gehört es zur Grossfamilie der Octocorallia oder auf Taucherdeutsch Weichkorallen.
Die Seefeder weiss, trotz ihrer Grösse von lediglich 5 cm, sehr wohl wie sie einen Eindruck hinterlassen kann. Dies indem sie sich nur sehr selten und nur nachts zeigt. Sie dreht sich aus dem Sand heraus und zeigt sich in ihrer voller Pracht.
Danach zieht sie sich wieder diskret zurück und verschwindet im Sand.

Eben ganz nach dem Motto: Auftauchen, sich zeigen, in jedem Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen und dann wieder abtauchen.

Eindruck hinterlassen, genau das wünsche ich euch in dieser Woche

Johann Vifian

Share
 

AUF SPURENSUCHE

Ja nach welcher Spur suchen wir denn? Nach den Fussabdrücken eines Tieres, damit wir es jagen, finden und erlegen können. Zugegeben die Zeiten der Trapper sind Vergangenheit.

Seit dem Eintritt der Menschheit ins digitale Zeitalter, findet die Spurensuche auf einer ganz anderen Ebene statt. Mittlerweile eine Binsenwahrheit, wir alle hinterlassen unsere Spuren im digitalen Universum. Mit ausgeklügelten Programmen machen sich google und Co auf Spurensuche um uns auszuspionieren.

Nicht so mit uns Tauchern! Zumindest wenn wir abtauchen und unter Wasser sind.

Und was tun wir Taucher dort? Wir begeben uns auf Spurensuche!

14-42 auf spurensucheDas im wahrsten Sinne des Wortes. Wir folgen den Spuren im Sand. Im Sand?!?

Ganz schön langweilig. Da gibt es ja nichts zu sehen!

Mitnichten, als erfahrener Unterwassersandspurenleser gibt es einiges zu entdecken, was Otto normal Taucher verborgen bleibt.

Wir folgen einer Spur im Sand an deren Ende eine kaum zu erkennende leichte Erhebung ist.

Wir wedeln den Sand weg und zum Vorschein kommt die Schraubenschnecke. Nachdem wir sie mit staunen beobachtet haben, decken wir sie wieder mit Sand zu, damit sie wieder geschützt ist und nicht so leicht gefunden wird. Danach machen uns weiter auf Spurensuche, es gibt noch soviel zu entdecken.

Auf Spurensuche gehen, das wünsche ich euch diese Woche

Johann Vifian

Share
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Kontaktiere SUBEX

GUT ZU WISSEN
Unser Newsletter
Newsletter

webshop module 

SUBEX auf Instagram

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. / Unsere Webseite verwendet Cookies um die Bereitstellung unserer Dienste zu vereinfachen. Für den Betrieb der Website zwingend erforderliche Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information