Das Umwelt-Statement

Was ich der Unterwasserwelt gebe, gibt Sie mir zurück

SUBEX hat den unbedingten Anspruch, aktiv als respektvolle Taucher zum Umweltschutz und zur Achtung der Meeres-Flora und -Fauna beizutragen. Dies gilt gleichermaßen für SUBEX Mitarbeiter als auch für alle Tauchgäste. Dies wird den SUBEX Divern schon bei der Ausbildung mitgegeben.

 Die Überzeugung, dass jeder Taucher als Gast in der prachtvollen Unterwasserwelt keinen Schaden anrichten darf und das Leben unter Wasser behütet und respektiert, wird gelebt. Denn es gehen viele wertvolle Aktivitäten rund um den Erhalt des Ökosystems Riff auf die Initiative von Geschäftsführer Johann Vifian zurück: Er ist unter anderem Mitbegründer der HEPCA, Initiator der El Quseir Charta, sowie der Reef Check Studie in der El Quadim Bucht.

 Bei diesen Projekten wurde mit viel Geduld und grossem Engagement die Aufmerksamkeit auf internationaler politischer Ebene erreicht. Die Fortsetzung und Ausweitung der Projekte haben das Ziel, das Bewusstsein um die Wichtigkeit für Schutz und Erhalt des „Lebensraumes Unterwasserwelt“ zu schaffen.

Schutz der Korallenriffe

In El Quseir, Rotes Meer, Ägypten fand vom 06.12 - 09.12.2005, auf Initiative des Tauchsport-Unternehmens SUBEX, ein Symposium zum Schutz der Korallenriffe statt.

Weitere Infos zur El Quseir Charta hier auf subex.org

Website der El Quseir Charta

 Das SUBEX Konzept kann deutlicher nicht hervorgehoben werden als in diesem bei Spiegel online erschienenen Artikel: Weniger Taucher, mehr Riff von Linus Geschke.

Gegen den Plastikmüll

alt

Seit August 2011 stellt jede SUBEX Tauchbasis seinen Gästen eine Trinkwasserflasche kostenlos für den gesamten Tauchurlaub zur Verfügung. Damit soll der Ausgabe an Einweg-Plastikflaschen ein jähes Ende gemacht werden. Beim Check-in auf der jeweiligen Basis erhält der Gast die Flasche, die sowohl Kaltes kalt hält und Heisses heiss.

Die Flasche hat einen Becher, aus dem praktischerweise getrunken werden kann. Wasser gibt es auf den Tauchbasen ebenso kostenlos zum Nachfüllen. Die Boote, Minibusse und Jeeps für Halb- und Ganztagesausfahrten sind ausgestattet mit Wasserspendern, so dass der Taucher oder Schnorchler nur noch seine Trinkflasche mitnimmt und damit keinen Müll verursacht. Wer will, kann sich am Ende des Urlaubs die Flasche zum Selbstkostenpreis von 4 Euro/5 CHF mitnehmen.

Auch alle SUBEX Mitarbeiter verwenden die Flasche obligatorisch. SUBEX hofft, dass die Idee, die ursprünglich Beluga-Reisen etabliert hat, von allen Tauchbasen aufgegriffen wird - zum Schutz der Umwelt.

 

Der VDST (Verband Deutscher Sporttaucher) und NABU (Naturschutzbund Deutschland) setzt sich dafür ein, dass die Tauchgebiete müllfrei bleiben, u. a. durch die Vermeidung von Plastikflaschen wie bei den SUBEX Basen. Hier gehts zum Download der pdf mit hilfreichen Tipps.

REEF-CHECK

Nach 10 Jahren wertvoller Zusammenarbeit zwischen dem „Green Globe“ zertifizierten Mövenpick Hotel Sirena Beach und SUBEX THE ART OF DIVING in El Quseir initiierte Geschäftsführer Johann Vifian, dass die berühmte El Quadim Bucht von anerkannten Wissenschaftlern der Meersbiologie auf ihren Zustand untersucht wird. Hierzu wurde die weltweit anerkannte Organisation Reef Check e.V. beauftragt.

Riff-Studie

 Schutzgebiet Hurghada

Die HEPCA (Hurghada Environmental Protection and Conservation Association) ist eine anerkannte, nicht-staatliche Organisation. HEPCAs Aufgabengebiet ist der Schutz und der Erhalt der Umwelt, der Korallenriffe und des Ökosystems des Roten Meeres und seiner Küstenlinie.

HEPCA

 Aktive Mitgliedschaften & Sponsoring
Share